AKTUELLES

Knauber-Daubenbüchel neu im Vorstand der Stiftung Bonner Klimabotschafter

Bonn, 27. Oktober 2014. Der Vorstand der Sparkasse KölnBonn hat Dr. Ines Knauber-Daubenbüchel, geschäftsführende... » mehr

Junge Theaterpaten gesucht

Bonn, 24. Oktober 2014. Die Bürgerstiftung Bonn sucht für ihr Projekt "Theater für dich und mich" junge... » mehr

Drei neue Stipendiaten der Lianne Franzky Stiftung

Bonn, 25. September 2014. Die Lianne Franzky Stiftung in der Bürgerstiftung Bonn hat drei weitere hochbegabte Schüler... » mehr
» alle Pressemeldungen

IHR ANSPRECHPARTNER

Jürgen Reske

Jürgen Reske
Geschäftsführer

Tel.: 0228 606 51166
Mobil: 0170 921 39 46
Fax: 0228 606 451056

info [at] buergerstiftung-bonn.de

Presse/Aktuelles

PRESSE-INFORMATION

Grundschüler der Paulusschule Bonn und der Beethovenschule Bonn führen gemeinsames Konzert auf

Bonn, 30. Januar 2014. "Brücken bauen in Bonn" – das war das Ziel des Projektes "Kinder VielHarmonie", das die Bürgerstiftung Bonn und die Stiftung Bonner MusikLeben, eine Stiftung unter dem Dach der Bürgerstiftung Bonn, gefördert haben. Vorgeschlagen und durchgeführt hat das Projekt die US-Amerikanerin Julia Anderlé de Sylor, die zurzeit an der Universität Bonn studiert. Seit September 2013 hat die Studentin gemeinsam mit einer Kommilitonin und weiteren ehrenamtlichen Helfern mit einer Gruppe von Zweit- und Drittklässlern der Paulusschule Bonn (Tannenbusch) und der Beethovenschule Bonn (Bad Godesberg) ein Blockflötenensemble aufgebaut. Dabei haben sich die Kinder gegenseitig in ihren Schulen besucht und gemeinsam musiziert. Durch die Ausflüge in die "Partnerschule" bekamen sie einen Einblick in das jeweils andere Schulleben. So haben sich Kinder kennen gelernt, die sich wegen der örtlichen Entfernung ansonsten wohl nie begegnet wären. Außerdem hat das Projekt bei den Teilnehmern ihre Begeisterung für Musik gefördert. Den feierlichen Abschluss der
"Kinder VielHarmonie" bildete am 29. Januar 2014 das Konzert in der Paulusschule Bonn, zu dem insbesondere auch die Eltern der Kinder eingeladen waren. Die Fördermittel der Stiftungen in Höhe von 5.000 Euro wurden insbesondere für Instrumente, Noten, Lehrkräfte und Fahrkosten verwendet.

« alle Meldungen